Die Fußgängerbrücke über die Lein (Verbindung zwischen ehemaligem Raiba-Gebäude und Mühlestraße) ist bis voraussichtlich Mitte nächster Woche wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. 

Nachdem die Brücke deutliche Altersspuren aufweist wird die komplette Holzkonstruktion durch unseren Bauhof ersetzt. 

Aufgrund einer internen Weiterbildungsmaßnahme hat das Rathaus am Montag, den 23.05.2022 nur Vormittags geöffnet.

Am Freitag, den 27.05.2022 ist das Rathaus geschlossen.

In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie Bürgermeister Bareis unter Tel. 0170 / 2802092.

 

 

Im Ortsteil Tierhaupten kam es bei der Verteilung des letzten Amtsblattes zu Problemen. Teilweise wurden Amtsblätter nicht zugestellt.

Es gingen diesbezüglich bereits mehrere Beschwerden bei der Gemeindeverwaltung ein.

Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Verlag (MCE Medien-Centrum Ellwangen GmbH ) bzgl. der Verteilung des Amtsblattes unter Tel. 07961 / 57938 - 0 in Verbindung, da die Verteilung des Amtsblattes durch Mitarbeiter des Verlages erfolgt und nicht durch uns beeinflusst werden kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Markus Bareis

Bürgermeister 

Am vergangenen Wochenende ist teilweise aufgrund eines technischen Defektes die Wasserzufuhr zum Friedhof gestört gewesen. 

Am Samstagabend gegen 19:45 Uhr konnte die Wasserzufuhr wieder notdürftig hergestellt werden bevor diese danach erneut ausfiel. Die gleichen Probleme traten am Sonntag mehrfach erneut auf. 

Am Montagvormittag hat eine Fachfirma den Schaden behoben.

Sollte es wieder zu Problemen kommen, bitten wir Sie die Gemeindeverwaltung unter 07175 / 221 (oder am Wochenende Bürgermeister Bareis direkt unter 0170 / 2802092) zu informieren.

Markus Bareis
Bürgermeister
 

Alina Mayer, Alexander Kreutzmann und Lia Böhm, ViertklässlerInnen der Grundschule Täferrot, beteiligten sich mit einem Videobeitrag am 69. Europäischen Wettbewerb 2022.

Dieser steht unter der Schirmherrschaft von Frau Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg. Der 69. Europäische Wettbewerb 2022 fragte nach unserem ökologischen Fußabdruck in Europa: Was können Kinder an ihren Schulen für den Umweltschutz tun? Was macht eine Landwirtschaft aus, in der es Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen gut geht?

In ihrem selbstgedrehten Video zeigen die Kinder ihre Arbeit, aber auch ihre Freude auf dem Schulbauernhof. Neben gelungenen Aufnahmen der Stalltiere filmten sie auch ihr nachhaltiges Tun. Mit diesem Videobeitrag gewannen die drei Kinder einen Preis. Zu der feierlichen Preisverleihung, die Landrat Dr. Bläse in Bopfingen vornahm, wurden die Kinder von ihren Müttern, Bürgermeister Markus Bareis und Rektorin Nina Dolderer begleitet. Nach einem Luftballonwettbewerb, erfrischenden Getränken, Kuchen und Butterbrezeln erhielten die drei ViertklässlerInnen jeweils einen Buchgutschein.

Finden Sie heraus, ob Ihnen meditatives Zeichnen nach Zentangle® gefällt.

Auf einem vorgegeben quadratischen Format entstehen mit kleinem Aufwand tolle Kunstwerke.

Es eignet sich für jedes Alter, entspannt, benötigt keinerlei Vorkenntnisse und Fehler gibt es nicht.

 

Montag, 23. Mai, 19 - 20.30 Uhr Rathaus, Bürgersaal

Preis: EUR 10,-

Anmeldungen nimmt das Rathaus unter 07175/221 entgegen

Unsere Gemeinde ist nicht nur bei unseren BürgerInnen, sondern auch bei Wochenendausflüglern, Wanderern, Fahradfahrern - und auch bei Hundehaltern, die gerne mit ihrem Hund spazieren laufen - sehr beliebt. 

Immer wieder müssen wir aber leider auch auf Missstände diesbezüglich hinweisen: 

Hundehalter, die ihre Vierbeiner auf den landwirtschaftlichen Grundstücken rücksichtslos frei laufen lassen, Hundekot entweder gar nicht aufsammeln (oder die vollen Hundekotbeutel einfach liegen lassen oder in Wiesen und Wälder werfen) und in den letzten Monaten zig Rehe, die von freilaufenden Hunden totgebissen wurden.

WIR LIEBEN HUNDE ... wenn sich der/die Halterin an die Regeln hält!

Ein Recht auf Erholung in der freien Landschaft steht jedermann zu. Viele Hundebesitzer sind sich aber nicht darüber bewusst, dass die Tiere ihre Notdurft weder in privaten Vorgärten noch in landwirtschaftlich genutzten Wiesen und Äckern verrichten dürfen und ein Betretungsverbot für landwirtschaftliche Flächen innerhalb der Vegetationsperiode besteht. So dürfen landwirtschaftlich genutzte Flächen in der Zeit zwischen Saat und Ernte, bei Grünland in der Zeit des Aufwuchses und der Mahd beziehungsweise Beweidung nicht betreten werden. Diese Regelung gilt natürlich nicht nur für Menschen, sondern auch für mitgeführte und zu beaufsichtigende Hunde. Jeder Hundebesitzer hat dementsprechend dafür Sorge zu tragen, dass von seinem Hund keinerlei negative Auswirkungen für Mensch und Natur ausgehen.

Die Gemeindeverwaltung bittet alle Hundehalter, die geltenden Regeln und Gesetze im Interesse der Landwirtschaft und des Naturschutzes zu beachten und insbesondere den Kot ihres Vierbeiners auf fremden Grundstücken beziehungsweise auf öffentlichen Wegen zu beseitigen.

In den letzten Monaten ist es zudem leider zigfach vorgekommen, dass Rehe von freilaufenden Hunden "gerissen" wurden. Typisch für Hunderisse sind z. B. massive Verletzungen etwa im hinteren Keulenbereich oder ein aufgerissener Bauchraum. Nicht immer kann ein Jäger rechtzeitig verständigt werden oder kommt zufällig zu dem verletzten Tier um erlösend eingreifen zu können. Dann geht das Tier erst nach Stunden oder gar Tagen qualvoll zu Grunde.

Mit einer Plakataktion im gesamten Gemeindegebiet (z. B. an Hundetoiletten) werden wir Hundehalter/innen zu den o. g. Themen in den nächsten Wochen sensibilsieren.

Sicherlich lässt sich hierbei über das Motiv eines toten Rehs diskutieren! Ich möchte mit diesem Bild jedoch zwar bewusst provozieren und habe dennoch eines der "harmlosen" Bilder hierfür ausgewählt ! 

Markus Bareis

Bürgermeister  

 

 

 

 

In unserem Ortsteil Utzstetten wurde in den letzten Tagen an einem Anhänger alle Radmuttern der vier Räder deutlich erkennbar gelöst. Der genaue Tatzeitpunkt kann nicht genau definiert werden - es kann sich demnach auch um einen sehr schlechten "Maischerz" in der "Mainacht" gehandelt haben. Ein Rad hat sich während der Fahrt gelöst - nur mit sehr viel Glück kam es zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 EUR.

Bitte prüfen Sie Ihr Fahrzeug, Anhänger, Wohnwagen,... vor Fahrtbeginn auf derartige Sachbeschädigungen! 

Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Leinzell (Tel. Nummer  07175 / 9219680) entgegen.

Ziel der gemeinwohlorientierten Genossenschaft ist es die hausärztliche Versorgung in unserer Region sicherzustellen und zu verbessern. 

Die 20 Gründungsmitglieder bestehen aus acht Ärzten und zwölf Gemeinden des Schwäbischen Waldes - darunter natürlich auch unsere Gemeinde! 

Gemeinsam wollen wir z. B. neue, attraktive Arbeitsplätze für Ärztinnen und Ärzte beispielsweise durch Teilzeitmodelle schaffen und für eine Entlastung der Mediziner bei Verwaltungsaufgaben sorgen. Zudem sollen medizinische Versorgungszentren entstehen. 

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg ist der Schwäbische Wald der derzeit am schlechtesten medizinisch versorgte Bereich im Land. Dem wird nun entgegengewirkt!

Heute Vormittag haben uns die Landfrauen aus den Gemeinden Ruppertshofen und Täferrot zum 75 - jährigen Jubiläum der Landfrauen Baden-Württemberg und zum 50 - jährigen Jubiläum der Landfrauen Ruppertshofen-Täferrot mit einer Einpflanzaktion von drei "Landfrauenrosen" überrascht! 

In ganz Baden-Württemberg wurden und werden durch die Kreis- und Ortsverbände der Landfrauen die Bienenfreundlichen und reichblühenden Jubiläums - Kleinstrauchrosen gepflanzt.

Herzlichen Dank für diese gelungene Überraschung! 

In der kommenden Woche (09. bis 13. Mai 2022) werden in allen drei Teilorten die Sinkkästen geleert und gereinigt.

Wir bitten Sie darauf zu achten, dass die Sinkkästen (umgangssprachlich/schwäbisch: "Dolen") in diesem Zeitraum (zumindest tagsüber) nicht zugeparkt werden und genügend Platz für das Spezialfahrzeug gelassen wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Markus Bareis

Bürgermeister

 

In der Brühlstraße in Täferrot wurde am vergangenen Freitag ein Schlüssel gefunden, der heute auf dem Rathaus abgegeben wurde.

Es handelt sich um einen Schlüssel (vermutlich Haus- oder Wohnungsschlüssel) mit zwei Anhängern - einer davon in Form einer Schuhsohle. 

Der/die Besitzer/in wird gebeten, sich auf dem Rathaus während den üblichen Öffnungszeiten zu melden.

Vielen Dank.

Die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat der Gemeinde Täferrot haben sich, nachdem unsere Pachtverträge zum 01.10.2022 neu abgeschlossen werden, bereits frühzeitig mit dem Thema Naturschutz in kommunalen Pachtverträgen beschäftigt. 

Nach ersten Beratungen des Gemeinderates – unter Einbeziehung der anwesenden Landwirte – hat Frau Frey vom Landratsamt Ostalbkreis (Kreisökologin) alle gemeindeeigenen Flächen die landwirtschaftlich genutzt werden zum Thema Naturschutz geprüft. In diesem Zusammenhang wurde auch festgestellt, dass im Bereich des Wasserturms Utzstetten die Feldlerche heimisch ist. Die ehemals häufige Feldlerche steht inzwischen auf der Vorwarnliste der Roten Liste Deutschlands.

Im Rahmen eines Vororttermines in Utzstetten wurden zusammen mit der Kreisökologin Frau Frey und den betroffenen Landwirten die Möglichkeiten im Bereich der Gemeindeeigenen Flächen in Utzstetten besprochen und diskutiert.

Auf einem Pachtgrundstück wird in diesem Bereich zukünftig ein Blühstreifen von 10 Metern Breite entstehen, der nur noch zweimal jährlich gemäht und nicht mehr gedüngt wird.

Mit viel Liebe ins Detail wurde in den letzten Tagen und Wochen gesägt, entrindet, gekranzt,.... 

Entstanden sind wieder tolle Maibäume die von weitem bereits sichtbar sind.

Auch in einigen privaten Gärten sind Maibäume von jungen Männern zu entdecken, die ihrer Liebsten einen Maibaum gestellt haben.

Eine tolle Tradition!!!

Neben den typischen Verunstaltungen mit Klopapier, Rasierschaum und ein paar fehlenden Gartentoren sind heute morgen noch keine "grösseren" Maistreiche bekannt - derjenige, der sich in Tierhaupten heute sportlich betätigen will und nun sein Fahrrad sucht, sollte mal aufs Buswartehäuschen Tierhaupten - Nord schauen ;-)

 

Im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung durften wir vergangenen Mittwoch Frau MdL Martina Häusler (GRÜNE) in Täferrot begrüßen. Frau Häusler hat sich und ihre Arbeit im Landtag vorgestellt und ihre Unterstützung für unsere Gemeinde bei Fragen und Problemen angekündigt. Frau Häusler hat auch gleich die Gelegenheit genutzt und Michael Kochendörfer zur erneuten Bestellung zum Kommandanten unserer Feuerwehr gratuliert. Michael Kochendörfer ist neben seinem Engagement als Gemeinderat und Helfer, egal wo Hilfe benötigt wird, bereits seit 2007 Kommandant der FFW Täferrot und wurde auf der Hauptversammlung unserer FFW erneut einstimmig wiedergewählt. Auch unser Gemeinderatsgremium hat diese Wahl einstimmig bestätigt.

Bereits bei der letzten öffentlichen Sitzung unseres Gemeinderates am 30.03.2022 hat sich MdL Tim Bückner (CDU) unserem Gemeinderat und den BesucherInnen der Sitzung vorgestellt. Am 25.05.2022 wird MdL Ruben Rupp (AfD) zu Gast sein. Bürgermeister Bareis freut sich sehr, dass sich alle drei Landtagsabgeordneten unseres Wahlkreises die Zeit genommen haben bzw. noch nehmen werden und sich auch um die Belange und Interessen der kleinen Kommunen kümmern!

Am Samstag, den 23.04. trafen sich 18 Teilnehmer der Alterswehr Täferrot in Leinroden zum Besuch der optischen Phänomene in Lingelbachs Scheuer.
Zum Auftakt erklärte Prof. Lingelbach bei einem Gläschen Sekt, wie uns unser Auge trügt. 3 Stunden lang konnten eigene Erfahrungen bei praktischen Übungen gemacht und so erlebt werden, was zuvor erlernt wurde.

Es waren interessante Stunden und man konnte fast kein Ende finden. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Prof. Lingelbach, der die Teilnehmer/innen mit seinem Fachwissen begeisterte.

Beim Abschluss im Leinhof konnten die Eindrücke dieses schönen und lehrreichen Nachmittags vertieft werden.

Zum traditionellen Muttertagsfest unter dem Maibaum (mit beheiztem Zelt) lädt die Dorfgemeinschaft Tierhaupten in diesem Jahr wieder herzlich ein.

Beginn ist am Samstag, den 07. Mai ab 18.00 Uhr und am Sonntag, den 08. Mai ab 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen.

An beiden Tagen gibt es Rote, Steaks, Pommes und Salzkuchen, der vor Ort gebacken wird. Mit im Programm ist auch wieder der leckere „Tierhäupter“.

Am Sonntagmittag wird gegrillter Schweinehals und Mostbraten mit Kartoffelsalat und gebackener Camembert angeboten. Ebenfalls warten selbstgebackene Kuchen (auch zum Mitnehmen) und Kaffee auf Sie.

An beiden Abenden ist die Bar für Sie geöffnet.

Für Kinder wird den ganzen Sonntag eine Spielstraße mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten.

Auf Ihren Besuch freut sich die Dorfgemeinschaft Tierhaupten!

Übers Osterwochenende wurde am Täferroter Hochwasserrückhaltebecken mutwillig die dortige Parkbank und der Mülleimer zerstört bzw. komplett entwendet. 

Da die Parkbank und der Mülleimer komplett aus den Verankerungen gerissen wurden und komplett fehlen, muss evtl. davon ausgegangen werden, dass diese irgendwo in den Wäldern im Umfeld des Täferroter Hochwasserrückhaltebeckens abgelegt wurden oder sogar gänzlich im See oder in der Lein "versenkt" wurden. 

Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Leinzell oder ans Rathaus Täferrot.

Bei forstlichen Rettungspunkten handelt es sich um festgelegte Anfahrtsstellen für Rettungsfahrzeuge, welche mithilfe von Koordinatenangaben bestimmte Treffpunkte beschreiben. So können diese gekennzeichneten Treffpunkte in Notfällen bei der Kommunikation mit dem Rettungsdienst genutzt werden, um das Auffinden des Unfallortes zu vereinfachen und die Rettungsfahrzeuge bei einem Unfall schneller an den richtigen Ort zu leiten.

Die Ausweisung der Koordinatentreffpunkte erfolgt entweder mit fest im Wald montierten Schildern oder auf virtueller Ebene, d.h. als reine Koordinatenangabe.

Zwar mindern Rettungspunkte das Unfallrisiko nicht, können aber vor allem ortsunkundigen Personen der besseren Orientierung und Beschreibung Ihres Standortes im Waldgebiet dienen.

Auch in unserer Gemeinde sind zwei Rettungspunkte festgelegt:

AA-310 - Parkplatz beim Rehnenmühlesee (Tierhaupten)
AA-143 - Parkplatz ehemalige Gaststätte Rössle (Täferrot)

Leider wurde unser Spiel- und Bolzplatz in Utzstetten am Wochenende als Feuerstelle missbraucht und es wurden dabei auch Spielgeräte beschädigt. 

Auch an anderen Stellen in unserer Gemeinde gab es in den letzten Wochen und Monaten „Vorfälle“ - von Müllhinterlassenschaften an den bekannten „Treffpunkten“ bis hin zu Farbschmierereien….

Ich weiß, dass ich über Instagram und Facebook viele Jugendliche aus unserer Gemeinde (und auch Jugendliche aus den umliegenden Gemeinden) erreiche. Deshalb habe ich bewusst auch diesen Weg der Veröffentlichung gewählt um speziell auch diesen Personenkreis zu erreichen. 

Wenn mutwillig etwas zerstört wird, das andere mit viel Eigenleistung, Schweiß und Geldspenden errichtet haben, hört der „Spaß“ auf. Dass das Holz fürs Feuer auf dem Kinderspielplatz (!) direkt nebenan geklaut wurde ist natürlich ebenfalls kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat!

Sollte sich bis Donnerstag 31.03.2022 keiner der Verursacher bei mir persönlich oder auf dem Rathaus gemeldet haben, gilt ab Freitag in unserer Gemeinde „Null Toleranz“!

Markus Bareis

Bürgermeister