Informationen

Wer im Gebiet der Gemeinde einen über drei Monate alten Hund hält, muss den Erwerb innerhalb von zwei Wochen der Gemeinde anzeigen. Nach Anmeldung des Hundes wird die Steuer von der Verwaltung durch Bescheid festgesetzt. Gleichzeitig erhält der Hundehalter die Steuermarke.

Die Abmeldung erfolgt durch formlose schriftliche Mitteilung an die Verwaltung. Ist der Hund verstorben, ist ein entsprechender Nachweis beizufügen. Auf Antrag kann eine Steuerbefreiung für bestimmte Hunde (z.B. Blinden- und Diensthunde) oder eine Steuerermäßigung (z.B. Zwinger- Hilfs- und Wachhunde) gewährt werden.

Die Hundesteuer kann auf Antrag erlassen werden, wenn bestimmte persönliche Voraussetzungen (z.B. geringes Einkommen) erfüllt sind. Der Erlass wird nur für den Ersthund bewilligt. Ein Erlass oder eine Ermäßigung gilt immer nur für das laufende Jahr und muss für die Folgejahre neu beantragt werden. Nähere Informationen erteilt die Verwaltung.

Hinweis

Das notwendige Formular zur An-/ Abmeldung Ihres Hundes können Sie herunterladen, Klicken Sie einfach hier:

Download als PDF Download Formular Hundesteuer

Gebühren

96,00 € für den ersten Hund

192,00 € für jeden weiteren Hund

288,00 € Zwingersteuer (bis 5 Hunde)

576,00 € Zwingersteuer (ab 6 Hunde)

Antragstellung

Persönlich, telefonisch, per E-Mail, schriftlich.

Zurück zu Übersicht